Foto: Soroptimistinnen bei der INGO-Konferenz unten v.l.: Bettina Hahne SI-Europa-Repräsentantin (Weinheim), Monika Holtschneider (Köln-Kolumba), Cornelia Woll (Villingen-Schwenningen), oben v.l.: Susanne Bolduan (Lauterbach-Vogelsberg), Evelyne Bastin (Marche-en-Famenne / Belgien) und Ewa Gizicka-Fuks (Brande / Dänemark)

Soroptimist International Lauterbach-Vogelsberg im Europarat

<

Susanne Bolduan, Präsidentin des SI Club Lauterbach-Vogelsberg, reiste eine Woche lang nach Straßburg zum Europarat, der paneuropäischen Plattform für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, um an der Konferenz der internationalen Nichtregierungsorganisationen (INGO), einem Bindeglied zwischen Politik und Öffentlichkeit, teilzunehmen. Diese Konferenz ist eine der vier Säulen des Europarates: Hier kann sich jede der ca. 400 registrierten Organisationen einbringen, um zu Rahmenthemen eigene Vorschläge beizusteuern. Ziel ist das gemeinsame Erarbeiten von Handlungsanweisungen, deren Umsetzung Lebensumstände in den Mitgliedsstaaten, deren Zusammenhalt und Demokratieverständnis fördern sollen. Im besten Fall werden diese Vorschläge in Konventionen umgewandelt, die vom Europarat verabschiedet und durch Ratifizierung in den Mitgliedsstaaten in Gesetze umgewandelt werden. Ein Beispiel hierfür ist die „Istanbul-Konvention“, in der es um Gleichstellung und den Schutz der Frauen gegen Gewalt geht. Sie wurde von 45 der 47 Mitgliedstaaten unterschrieben und bereits in mehr als der Hälfte der Staaten ratifiziert.
Soroptimist International (SI) ist als weltweite Organisation berufstätiger Frauen, die sich unter anderem für Frieden sowie Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen einsetzt, beim Europarat registriert. Die Konferenz der Internationalen Nichtregierungsorganisationen kommt zweimal im Jahr für eine Sitzungswoche in Straßburg zusammen. "Als Mitglied von Soroptimist International bringe ich mich in die 2018 gegründeten Arbeitsgruppen „Schutz und Würde des Menschen“ sowie „Gleichstellung“ ein." erklärt die SI-Präsidentin. Die Dauer der Zusammenarbeit ist auf drei Jahre angelegt. In den fünf Tagen habe sie nicht nur erfahren, was es heißt, demokratische Prozesse von Anfang an zu begleiten - unter anderem viel Geduld in langen Diskussionen verschiedener Interessengruppen aus den europäischen Ländern mitzubringen. Sie habe aber darüber hinaus den Einblick in die Arbeitsweise des ältesten europäischen politischen Organs genossen, so die Soroptimistin. In Zeiten des europaweit stärker aufkommenden Populismus ist es für die Neueinsteigerin wichtig, sich für Demokratie und ein starkes Europa zu engagieren. 

Präsidentinnenwechsel im SI Club Lauterbach-Vogelsberg

von links: Pastpräsidentin Ellen Langstein, Präsidentin Susanne Bolduan

 

In einer Feierstunde übergab Ellen Langstein (Foto links) die Leitung des Service-Clubs Soroptimist-International (SI) Lauterbach-Vogelsberg an Susanne Bolduan (Foto rechts), die zu den Gründungsmitgliedern des Clubs in 2010 zählte und in den vergangenen vier Jahren die Aktivitäten des Clubs bereits als Programmdirektorin mitgestaltete. Ellen Langstein verabschiedete ihr Amt mit einer Rückschau, in der sie sich nicht nur für die Unterstützung und Rückenstärkung durch Vorstand und Clubschwestern bedankte, sondern auch über die innere Bereicherung sprach, die ihr die präsidiale Arbeit im Club ganz persönlich bedeutet habe. Die neue Präsidentin erinnerte an die größeren Veranstaltungen des SI Clubs in den letzten beiden Jahren, die viel öffentliche Aufmerksamkeit erfuhren wie u.a. „Macht, Geld, Vertreibung – Frauen auf der Flucht“ oder die ausverkaufte Kino-Matinée-Veranstaltung „Wo die freien Frauen wohnen“ sowie das erst kürzlich durchgeführte Rad- und Wanderevent in Kooperation mit dem Lions-Club Lauterbach-Vogelsberg und dem Rotary-Club Lauterbach-Schlitz. Susanne Bolduan bedankte sich herzlich für das Engagement und Vertrauen der Clubfrauen und gab abschließend ihrer Freude auf die kommenden Projekte des SI Clubs Ausdruck.

 

Über uns

 

Soroptimist International  ist die weltweit größte Service-Organisation berufstätiger Frauen, die Fragen der Zeit politisch und religiös unabhängig aufgreifen. SI verwirklicht seine Ziele durch „Bewusstmachen, Bekennen, Bewegen“. Wir engagieren uns durch das weltweite Netzwerk aller Mitglieder und in internationalen Partnerschaften für Menschenrechte für alle, weltweiten Frieden und internationale Verständigung, Förderung des Potentials von Frauen und Kindern, ehrenamtliche Arbeit, Vielfalt und Freundschaft im lokalen, nationalen und internationalen Umfeld auf allen Ebenen der Gesellschaft.

Der Soroptimist International Club Lauterbach-Vogelsberg wurde 2010 gegründet und hat derzeit 33 Mitglieder. Weitere Informationen finden Sie unter www.soroptimist.de   

Ihre Ansprechpartnerin

 

 

Präsidentin des SI Clubs Lauterbach Vogelsberg

 

Susanne Bolduan  

E-Mail:

praesidentin@si-club-lauterbach-vogelsberg.de